Continente perduto
A 8994 Continente Perduto BB

Continente perduto

Komponist: Angelo Francesco Lavagnino
CD-Reihe: Italian Classics
Anzahl CDs: 1CD
CD-Status: Lieferbar (Available)

Titel: Continente perduto (1955)

Bestell-Nr.: A 8994
Tracks: 16
Laufzeit: 59:11
Veröffentlichung: 2010
Vertrieb: da Music

Hörprobe: https://www.youtube.com/watch?v=JyC_Vzwe9kc

Nach der bereits 2008 veröffentlichten Filmmusik L’impero del sole präsentiert Alhambra voller Stolz mit Continente perduto (Der verlorene Kontinent) aus dem Jahre 1955 einen weiteren herausragenden italienischen Golden Age-Klassiker aus der Feder von Angelo Francesco Lavagnino. Dieser Soundtrack erlebt nach 55 Jahren nun seine Weltpremiere auf CD und wird erstmals überhaupt in seiner kompletten Form in einer Länge von fast 60 Minuten und dazuhin noch – geradezu sensationell und einmalig für eine italienische Filmmusik von Mitte der 50er Jahre – in einem räumlich transparenten Stereoklang veröffentlicht. Lavagnino zählte vor allem in den 50er und 60er Jahren zu den profiliertesten und maßgebendsten Tonschöpfern seines Landes, der gerade durch seine diversen Partituren für exotische Dokumentarfilme in den 50er Jahren für Furore sorgte und zu außerordentlichem Ruhm gelangte. Continente perduto war 1955 einer der damals erfolgreichsten und einflußreichsten Dokumentarfilme, zudem der erste italienische Film überhaupt, der in Farbe und Cinemascope gedreht wurde und im 4-Kanal-Stereoton-Verfahren in die Kinos kam. Über mehrere Monate hinweg war die Filmcrew unter der Regie von Enrico Gras und Giorgio Moser im indonesischen Archipel unterwegs gewesen, um von dort eine Fülle an atemberaubenden Naturaufnahmen zurückzubringen und eine so nie zuvor auf der Leinwand gesehene exotische Welt voll fremdartiger Gebräuche und Rituale vor den Augen der Zuschauer auferstehen zu lassen, in der seelische Kraft und religiöser Kult die Triebfeder allen Handelns sind. Lavagnino, der zusammen mit dem Filmteam sechs Monate in Indonesien verbrachte, um dort die Folklore des Landes zu studieren, komponierte für diesen Film eine seiner herausragendsten Arbeiten: Eine außergewöhnlich faszinierende, abwechslungsreiche und sinnlich-exotische Musik, die durch ihre brillanten Themen, ihre mitreißende Rhythmik und ihre farbenprächtige Klangpalette begeistert. Ethnisches Lokalkolorit wird in eine abendländische sinfonische Tonsprache integriert, wobei Lavagnino als erster italienischer Filmkomponist zu dieser Zeit ganz besonders mit innovativen Ton- und Aufnahmetechniken aller Art experimentierte. Die Realisierung dieses CD-Projekts war nur möglich mit der Unterstützung der drei Töchter des Komponisten – Alessandra, Bianca und Iudica Lavagnino -, die uns die im Nachlaß sogar in Stereo erhaltene Masterband-Kopie des Scores für diese CD-Veröffentlichung freundlich zur Verfügung stellten. Diese CD erscheint in einer limitierten Edition von 500 Exemplaren.

Tracklisting:

01. Main Title 1:30
02. Chinese Fugitives / Hong Kong 4:06
03. The Wedding / Fireworks / Navigation #1 / The Seven Filmmakers 3:40
04. Temples 2:49
05. Dressing Of A Novice 3:30
06. Rice Fields 3:00
07. Volcanoes / The House Of God 6:27
08. Scarecrows / Harvest 3:45
09. Celebration For A Good Harvest (Dance #1 – Cockfight – Dance #2) 2:30
10. Navigation #2 4:08
11. Prayer For The Fishermen 3:08
12. Life Goes On / Farmers Of The Sea / The Village Of Maud (Native Village) 3:43
13. Navigation #3 / The Dayaks 7:08
14. The Young Headhunter 2:24
15. Rite Of Fertility For Bankan / Wedding Preparation 2:51
16. Love Theme (River Song) / Finale 4:00

Robe De Mariée Robe De Mariée Balklänning